AGB

Allgemeine Geschäfts- und Bezugsbedingungen
für das Werder HEIMSPIEL Magazin

Bei der Bestellung der gedruckten oder digitalen Ausgabe des Werder HEIMSPIEL Magazin (WHM), das von der Bremer Tageszeitungen AG herausgegeben wird, gelten allein die nachfolgenden AGB in der bei Abgabe der Bestellung gültigen Fassung.

1. Vertragspartner, Kundenservice
Vertragspartner aller Bestellungen ist die Bremer Tageszeitungen AG, Martinistraße 43, 28195 Bremen (Verlag). Der Verlag ist wie folgt zu erreichen:
Bremer Tageszeitungen AG
Werder HEIMSPIEL Magazin
Abonnentenservice
Telefon 0421/3671-6677
Telefax 0421/3671-1020
abonnentenservice@weser-kurier.de

2. Bestellungen (allgemein)

2.1. Vertragsschluss
Der Vertrag über ein Abonnement kommt mit Lieferung des ersten WHM zustande. Falls eine Bestellung seitens des Verlags nicht erfüllt werden kann, wird der Besteller hierüber unverzüglich informiert. Ein Anspruch auf einen Vertragsabschluss besteht nicht.

2.2. Zahlung, Zahlungsänderungen, Ermäßigungen
Der Besteller ist verpflichtet, das Jahresentgelt für das Abonnement in einem Betrag im Voraus zu entrichten. Die Zahlung erfolgt wahlweise über die angebotenen Zahlungsarten.
Der jeweils gültige Jahresbezugspreis wird im Impressum des WHM genannt. Der Verlag ist berechtigt den Preis des Abonnements angemessen anzuheben. Preisänderungen werden rechtzeitig durch Veröffentlichung im WHM bekannt gegeben und gelten für den Abonnementvertrag ab dem auf die Mitteilung folgenden Bezugsjahr.
Abonnenten einer Tageszeitung des Verlags mit täglichem Zeitungsbezug sowie Vereinsmitglieder des SV Werder Bremen erhalten das WHM (gedruckt oder digital) zu einem ermäßigten Bezugspreis. Sobald die Voraussetzung für die Gewährung des ermäßigten Bezugspreises nicht mehr erfüllt wird, ist der Verlag berechtigt, dem Kunden für das folgende Bezugsjahr den vollen Bezugspreis zu berechnen.
Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

2.3. Zahlungsverzug
Für Mahnungen werden vom Verlag Bearbeitungsgebühren erhoben.
Der Verlag arbeitet mit der Firma Creditreform Bremen Seddig KG zusammen.

2.4. Abonnementbeginn, -bezugszeitraum und -kündigung
Abonnements beginnen zur nächsten erreichbaren Ausgabe, soweit bei der Bestellung kein späterer Zeitpunkt angegeben wurde.
Der Bezugszeitraum umfasst ein Jahr nach Auslieferung der ersten Ausgabe. Der Bezug verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sofern das Abonnement nicht schriftlich 6 Wochen vor Ablauf der Jahresfrist beim Abonnentenservice des Verlags (s. o.) gekündigt wird. Eine Abbestellung vor Ablauf des vereinbarten Bezugsjahres ist nicht möglich.

3. Widerrufsrecht

3.1. Widerrufsfrist
Sie können Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss in Textform (Brief oder E-Mail) oder telefonisch widerrufen. Ein Widerrufsformular finden Sie unter www.weser-kurier.de/widerruf. Ihren Widerruf senden Sie bitte an:
Werder HEIMSPIEL Magazin
Abonnentenservice
Telefon 0421/3671-6677
Telefax 0421/3671-1020
widerruf@weser-kurier.de
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

3.2. Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs erstattet der Verlag selbstverständlich die vom Besteller geleisteten Beiträge zurück.

4. Datenschutz
Soweit der Besteller nicht ausdrücklich einer weitergehenden Verarbeitung und Nutzung zugestimmt hat, verarbeitet und nutzt der Anbieter personenbezogene Daten nur, soweit und solange dies gesetzlich zulässig ist, insbesondere um die Bestellung abzuwickeln und abzurechnen. Eine erklärte Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten für werbliche Zwecke kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

5. Lieferbedingungen gedruckte Ausgabe
Soweit die Auslieferung im Hauptverbreitungsgebiet durch die verlagseigene Zustellerorganisation erfolgt, sorgt der Verlag für eine Auslieferung des WHM vor jedem Heimspiel.
Bei Lieferung des WHM durch die Post wird die Sendung jeweils donnerstags vor jedem Heimspiel zu der nächsterreichbaren Beförderungsgelegenheit der Post ausgeliefert, womit der Verlag seine Lieferverpflichtungen gegenüber dem Abonnenten erfüllt hat. Betriebseinschränkungen, Verspätungen oder Unzustellbarkeitserklärungen der Post hat der Verlag nicht zu verantworten.
Vom Verlag zu vertretende Nichtbelieferungen sind umgehend zu reklamieren. Der Verlag sorgt für eine Ersatzlieferung im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten.
Bei Lieferstörungen aufgrund höherer Gewalt (Streik) ruhen die Leistungspflichten von Besteller und Verlag für die Zeit der Lieferstörung. werden.

6. Nutzungsrechte
Die Bremer Tageszeitungen AG ist alleinige Inhaberin der Rechte an den Inhalten des WHM. Die Inhalte des WHM dürfen ausschließlich für eigene private Zwecke (also keine Verbreitung in internen Firmennetzen oder im Internet, keine Datenbanknutzung etc.) genutzt werden und auch außer in den engen Grenzen der urheberrechtlichen Ausnahmetatbeständen weder vervielfältigt, öffentlich zugänglich gemacht, archiviert noch anderweitig urheberrechtlich genutzt oder verwertet werden.

Eine Übertragung des Zugangs oder ein Weiterverkauf an Dritte ist untersagt.

7. Besondere Bedingungen für das Abonnement des HEIMSPIEL E-Paper
7.1. Angebot und Leistung
Der Zugang zum HEIMSPIEL E-Paper ist Bestandteil des WHM-Abonnementangebots oder kann einzeln als separates Jahresabonnement zum jeweils gültigen Jahresbezugspreis abonniert werden.

Das HEIMSPIEL E-Paper ist 24 Stunden täglich verfügbar, eine Garantie für die Erreichbarkeit übernimmt der Verlag jedoch nicht. Die Bremer Tageszeitungen AG übernimmt keine Gewährleistung für die Funktionsfähigkeit der technischen Einrichtungen und des EDV-Programms. Eine Gewährleistung für den Umfang wird ebenfalls nicht übernommen.

Durch die Nutzung des HEIMSPIEL E-Paper, insbesondere im Ausland, können gegebenenfalls zusätzliche Kosten durch den jeweiligen Mobilfunk-Netzbetreiber anfallen. Daher wird den Kunden empfohlen, sich vorab über die Tarifkonditionen zu informieren und wenn möglich kostenfreie WLAN-Zugänge zu nutzen.

7.2. Haftung
Sollte  das HEIMSPIEL E-Paper aufgrund von Leitungsstörungen im Internet oder als Folge höherer Gewalt oder als Folge von Arbeitskampfmaßnahmen nicht erscheinen können, besteht kein Anspruch auf Leistung, Schadenersatz oder Minderung des Bezugspreises. Dies gilt auch für Leistungsstörungen bei der dem HEIMSPIEL E-Paper zugrunde liegenden Printausgabe des Magazins. Vorübergehende Bezugsunterbrechungen durch notwendige Wartungsarbeiten oder systembedingte Störungen des Internets bei Fremdprovidern oder fremden Nutzungsbetreibern sowie durch höhere Gewalt lösen keine Ansprüche auf Entschädigung aus. Wir übernehmen keine Haftung für die ständige Verfügbarkeit der Onlineverbindung.
Die Bremer Tageszeitungen AG haftet im Falle von Schadenersatzansprüchen, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, nach den gesetzlichen Bestimmungen, ebenso wenn schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) verletzt wird. In diesem Falle ist die Haftung der Höhe nach auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Der Schadenersatzanspruch verjährt innerhalb von zwölf Monaten nach der Lieferung.
Die zwingenden Haftungen nach dem Produkthaftungsgesetz sowie die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleiben unberührt.

8. Schlussbestimmungen
Erfüllungsort ist Bremen.
Es gilt ausschließlich deutsches Recht.
Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen werden durch solche wirksamen Regelungen ersetzt, die den angestrebten wirtschaftlichen und rechtlichen Zweck weitgehend erreichen.

Stand: Juli 2014